Reiterunfallversicherung

Reiten ist viel mehr als nur ein Hobby. Reiten ist Balsam für die Seele. Man findet hier den Ausgleich vom Berufs-oder Familienleben, insbesondere bei Ausritten oder bei gemütlichen Stallabenden. Aber…

… auch das ruhigste Pferd kann einmal stolpern oder sich erschrecken, sodass der Reiter vom Pferd fällt. Nicht immer kommt der Reiter mit ein paar blauen Flecken davon, sondern es können auch Knochenbrüche entstehen, die nicht selten Folgeschäden nach sich ziehen können.

Versicherungsschutz besteht für alle Reiter(innen) des versicherten Pferdes, ausgenommen Berufsreiter(innen).

Versichert sind Unfälle, die sich beim Reiten, Auf- und Absitzen oder im Umgang mit dem Pferd ereignen:

  • – 10.000 € bei Tod
  • – 50.000 € bei Invalidität
  • – 100.000 € bei Vollinvalidität*
  • – 2.500 € Bergungskosten
  • – 10 € Unfall-Krankenhaustagegeld

*Verdopplung der Leistungen bereits ab einem Invaliditätsgrad von 75%.

Der Beitrag beträgt 60,21 € incl. Versicherungssteuer p.a. bei einem 10 Jahresvertrag (auch hier kommen Sie wieder aus diesem Vertrag, wenn Sie nicht mehr im Besitz des Pferdes sind)

Fordern Sie hierzu die Unterlagen an, es lohnt sich !